Schießleiter Bewachungsgewerbe

Schießleiter Bewachungsgewerbe

Immer mehr Schießstandbetreiber gehen dazu über, von Mietern der Schießbahnen zu verlangen, dass ein Schießleiter das Schießen anleitet bzw. überwacht.

Der Begriff, bzw. die Ausbildung „Schießleiter“ findet sich in keinen Gesetzestexten. Er wird in den Sportordnungen der verschiedenen Schießsportverbände definiert. Der dort bezeichnete Schießleiter leitet das Trainingsschießen und (teilw.) Wettkämpfe nach eben deren Vorgaben, bzw. deren Sportordnungen.
Ein Schießleiter für das Bewachungsgewerbe soll von uns die gleiche Ausbildung bekommen, allerdings nicht mit Augenmerk auf die einzelnen Sportordnungen, denn von ihm werden (je nach Arbeitgeber, Dienstherrn, Kunden oder Schießstandbetreibern) in der Regel andere Dinge verlangt.

In diesem Lehrgang behandeln wir zwar auch die vom DSB vorgegebenen Themen zur Ausbildung des Schießleiters (bzw. der verantwortlichen Aufsichtsperson/VAP), gehen mit Hinblick auf diese Qualifikation, dem Schießleiter für das Bewachungsgewerbe (TACTRAIN), weit darüber hinaus.

Online-Training inklusive

Unterstützend zu den Lehrgängen stellen wir verschiedene Online-Trainings bereit. Sie bekommen das Ergebnis direkt angezeigt und die Auswertungen sofort per Email zugesendet.

Je nach Ausrichtung des Lehrgangs kann ein Teil des theoretischen Unterrichts auch online erfolgen. Ist der jeweilige Lehrgang dem entsprechend ausgerichtet, findet auch eine schriftliche Zwischenprüfung online statt. Ergänzt wir das ggf. durch Live-Onlinetrainings.

Der praktische Teil der Unterweisung findet natürlich auf der Schießbahn statt.

 

Schießleiter Bewacher

Lehrgangsinhalte Schiessleiter

Der Lehrgang umfasst folgende Inhalte:

  • Richtlinien des Deutschen Schützenbundes e.V. für die Qualifizierung von verantwortlichen Aufsichtspersonen (Standaufsicht). Hier nachzulesen..
  • Typische Aufgaben des Schießleiters (Bewachungsgewerbe)
  • Umgang mit Menschen
  • Anleitung von Einsteigern
  • Ausbildung an Dienstwaffen (vorrangig Heckler & Koch P8, Glock 17, Revolver Taurus im Kaliber .357 Magnum und Vorderschaft-Repetierflinten)
  • Waffenhandling (Störungsbeseitigung, Field Stripping, Reinigung)
  • Schießtechniken
  • Ziehen der Waffe aus dem Holster
  • Bestimmung des dominanten Auges (nebst Sonderfällen)
  • Schießfehler erkennen und abstellen
  • Technische Hilfsmittel
  • Trainingsaufbau
  • Typische Übungen aus dem Bewachungsgewerbe (Übung PS1/PS2 der Bundeswehr)

Darüber hinaus wird sicher noch das eine oder andere Thema behandelt, das spontan zur Sprache kommt.

Unterrichtsmaterial

Der theoretische Teil wird in der Regel überwiegend online unterrichtet. Hierfür benötigen Sie einen PC, ein Tablet oder ein Handy. Die Lerninhalte und Tests sind derart aufbereitet, dass sie auf jedem Endgerät zu benutzen sind. Wir der Lehrgang komplett vor Ort durchgeführt, benötigen Sie außer einem Block und einem Kugelschreiber nichts weiter.

Neben den Onlineangeboten erhält jeder Kursteilnehmer unterrichtsbegleitendes Material in Form unseres Buches „Schießleiter für das Bewachungsgewerbe“.

Praktische Unterweisung: Für den Unterricht auf dem Schießstand darf gern auch die eigene Waffe, sofern es sich um eine H&K P8 oder eine Glock 17 handelt, mitgebracht werden. Wenn vorhanden, bitte auch eine Schutzbrille und Gehörschutz. Holster wird gestellt, wenn keins vorhanden ist. Kann auch gern mitgebracht werden. Schnellziehholster und Beinholster sind erlaubt, sofern der Abzug der geholsterten Waffe verdeckt ist.

In den Gebühren enthalten:

In den Gebühren für diesen Lehrgang sind enthalten:

  • Onlinetests für Teilnehmer
  • Begleitmaterial (Buch: „Schießleiter für das Bewachungsgewerbe“)
  • Registrierter Schießleiter-Stempel
  • 50 Schuss 9mm Luger, sowie benötigte Flintenlaufgeschosse
  • Schießleiter-Urkunde
  • Schießleiter-Ausweis

Anmeldung, Termine, Gebühren

Zugangsvoraussetzungen: Um an dieser Unterweisung teilzunehmen, muss der Teilnehmer das 21.Lebensjahr vollendet haben und seine Waffensachkunde nachweisen (Urkunde/Zeugnis).

Die Gebührentabelle findet ihr hier

Die Anmeldung findet ihr hier